News & Events

Die News Übersicht

 

Alle News

10.07.2020

Reaxys PhD Prize

Dr. Montaha Anjass, Postdoc bei POLiS und Gruppenleiterin an der Universität Ulm und am Helmholtz-Institut Ulm, wurde als eine von 45 Finalisten für den Reaxys-Doktorandenpreis 2020 ausgewählt. Sie…

07.07.2020

POLiS auf virtueller Karriere Messe

POLiS betrieb gemeinsam mit den Kolleginnen des KIT einen virtuellen Stand auf der "Resarch in Germany" -Virtual Fair, an der hunderte internationale Nachwuchsforscher*innen teilnahmen. Prof. Dr. Axel…

02.06.2020

Helge Stein zum Juniorprofessor berufen

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat Dr. Helge S. Stein vom CalTech zum Juniorprofessor (W1 mit Tenure Track) ernannt. Dr. Stein wird mit seiner Forschungsgruppe am Helmholtz-Institut Ulm…

29.05.2020

Neue Leiter*innen der Forschungsbereiche

Mit einem neuen und stark verjüngten Team der Forschungsbereichs- leiter*innen stellt sich POLiS für den ersten internen Review sowie für die langfristige Arbeit zukunftsfest auf. Forschungsbereich A…

26.05.2020

Große Resonanz bei EU Web-Konferenz

Rund 1000 Teilnehmer verfolgten die Konferenz „European perspectives on batteries of the future“ der EU Batterie-Initiative BATTERY 2030+. Die 17 Vortragenden schalteten sich an den zwei Tagen mit…

14.05.2020

Humboldt-Forschungs- stipendium für Liping Wang

Dr. Liping Wang wird mit einem der rund 500 im Jahr vergebenen Alexander von Humboldt-Forschungsstipendien für Postdoktoranden für zwei Jahre im Exzellenzcluster unter der Leitung von Prof. Maximilian…

20.04.2020

Montaha Anjass erhält Margarete von Wrangell Förderung

Mit der 5-jährigen Förderung wird Dr. Montaha Anjass, bisher wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Helmholtz-Institut Ulm und bei POLiS, ihre wissenschaftliche Karriere bis zur Habilitation finanziell…

26.03.2020

Erfinden der nachhaltigen Batterien der Zukunft

Die europäische groß angelegte Forschungsinitiative BATTERY 2030+ stellt die langfristige Forschungs-Roadmap vor, die die Maßnahmen umreißt, die erforderlich sind, um die nachhaltigen Batterien der…

06.03.2020

POLiS finanziert 5 neue Forschungsprojekte

Der POLiS-Vorstand fördert aus seiner Rücklage fünf Projekte mit einem Gesamtvolumen von rund 600.000 Euro, die das aktuelle Forschungsprogramm des Clusters ergänzen. Aus 16 Anträgen gingen diejenigen…

20.02.2020

Erster Blockkurs der Graduiertenschule

Die Graduiertenschule „Electrochemical Energy Storage“ richtete vom 16. bis 20. Februar den Blockkurs "Materials, Functioning and Technology of Batteries" auf Schloss Reisensburg, einem…

04.02.2020

Ausstellung „Akku Alle?!

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten der Stadt Ulm unter dem Titel "Berblinger 2020" richtet POLiS gemeinsam mit dem Helmholtz-Institut eine Batterie-Ausstellung in der Ulmer Innenstadt aus.

09.01.2020

DFG besucht POLiS

Erstmals besuchten Vertreterinnen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) den Exzellenzcluster POLiS an seinem Standort Ulm. Im Mittelpunkt der Gespräche mit dem POLiS Vorstand und…

 

Veranstaltungen

Ausstellung „Akku Alle?! – Elektromobilität und Energiespeicher“

Ausstellung
Ausstellung Akku Alle
15. April - 14. Juli 2021
Münsterplatzes 25

Die Ausstellung „Akku Alle?! – Elektromobilität und Energiespeicher“ zeigt die komplette Bandbreite der Ulmer Batterieforschung. Neben einer „Blackout“-Simulation für Ulm, bei der ein mehrtägiger Stromausfall im Donau-Illertal simuliert wird, werden hochkarätige Exponate aller beteiligter Wissenschaftsinstitute ausgestellt. So auch das Wasserstoffflugzeug Hy4 des DLR.

Vergangene Veranstaltungen

Symposium KIT Future Fields - Design for circular economy

Industrietag

Dr.-Ing. Jürgen Kölch, EVA Fahrzeugtechnik

25.02.2021, 15:30 - 17:00

Kostenloses Web-Event

CV Dr.-Ing.Kölch:

Dr.-Ing. Jürgen Kölch did his doctorate at the Technical University of Munich on exhaust gas scrubbing of diesel engines powered by plant oil. As a post doctorate he studied the durability of PEM fuel cells at the Center for Solar Energy and Hydrogen Research (ZSW) in Ulm. He has worked at EVA Fahrzeugtechnik GmbH for more than 16 years in various fields such as powertrain pre-development of alternative fuels, hydrogen/electric mobility infrastructure issues, upstream chain considerations, charging issues and the second life of used electric vehicle batteries.

Along with his work at EVA Fahrzeugtechnik GmbH, Dr. Kölch is also an associate lecturer at the Ingolstadt Technical University for the subjects “Electric mobility and alternative drive concepts in the automotive industry” and “Political and social trends in the field of mobility.”

 

3rd International Symposium on Magnesium Batteries

Symposium Vortrag
3rd International Symposium on Magnesium Batteries
8. und 9. September 2020
Kostenlose Web-Konferenz

Das 3rd International Symposium on Magnesium Batteries richtet sich an die Forschungsgemeinschaft in diesem schnell wachsenden Bereich. Ziel des Symposiums ist es, den aktuellen Stand der Technik und die Fortschritte auf dem Gebiet der Magnesium-Batterien vorzustellen und zu diskutieren. Am zweiten Tag wird das größte europäische Projekt zu Mg-Batterien, das 'E-MAGIC'-Projekt, seine Ergebnisse präsentieren.

 

StorageX International Symposium - From academic breakthroughs to technological impact

Stanford

Stanford Energy’s StorageX Initiative brings together Stanford faculty from materials science to computer science to economics to tackle the dominant challenges in energy storage. By addressing gaps between academic and industrial R&D, StorageX aims to accelerate the development and implementation of revolutionary energy storage technologies and concepts.

StorageX International Symposium

This week's StorageX International Symposium will feature Prof. Jürgen Janek of the Justus Liebig University in Giessen, and BELLA, Karlsruhe Institute of Technology, speaking on "Solid State Batteries and their Challenges;"
and Prof. Linda Nazar, University of Waterloo, presenting "Design 'Rules' for Solid State Electrolytes in Solid State Batteries."

 
Friday, June 5, at 4 pm German time.
Registration is free and open to the public.

Battery 2030+ - European Perspectives on Batteries of the Future

Battery 2030+ - European Perspectives on Batteries of the Future

Das Zentrum für elektrochemische Energiespeicherung Ulm-Karlsruhe (CELEST) veranstaltete am 25. und 26. Mai 2020 eine webbasierte wissenschaftliche Konferenz, um die Perspektiven für zukünftige Batterien in Europa zu diskutieren. Die Konferenz war eine Präsentation der in Europa durchgeführten Forschungsarbeiten im Zusammenhang mit der neu eingeführten Roadmap BATTERY 2030+. Ihr Zweck war es, die wissenschaftlichen Diskussionen innerhalb der Gemeinschaft BATTERIE 2030+ als Grundlage für die nächste Phase, als groß angelegte Forschungsinitiative, in Gang zu setzen.

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen ErlaubenImpressum