Karriere & Förderung

Forscherin

 

Jobs & Ausschreibungen

POLiS Junior Research Group Application Program (JuRaGAP)

AUSSCHREIBUNG

Das POLiS Junior Research Group Application Program (JuRaGAP) bietet Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern die Möglichkeit, Mittel für eine drittmittelfinanzierte Nachwuchsforschergruppe im Cluster einzuwerben und aufzubauen. Bewerbungsschluss ist der 16. Mai 2021. Das Programm wird jährlich neu ausgeschrieben.

PhD Students (f/m/d) Development of filament materials for fused filament fabrication (FFF) 3D printing of all solid-state sodium ion batteries (ASSSIB)

Organizational unit

Institute for Applied Materials - Applied Materials Physics (IAM-AWP)

Job description

Cooperation organizational unit

  • Institute for Applied Materials – Materials Science and Engineering (IAM-WK)

The Cluster of Excellence POLiS (DFG EXC_2154) develops the necessary new battery materials and technology concepts for efficient and sustainable storage of electrical energy.

This position is to be filled within the Cluster of Excellence POLiS and the overall goal of the related project is to develop a 3D printing process as manufacturing technology for post-lithium all-solid-state sodium ion batteries (ASSSIBs) and to evaluate, optimize these processes in battery performance. Exploring various techniques to improve battery-manufacturing processes is of great interest for the research community as well as for the industry, and 3D printing fused filament fabrication (FFF) is a very promising approach in the battery production process to introduce additive manufacturing technology.

The goal of the thesis is to gain understanding in printing material development and thermally post processing, to increase the thickness of the electrode layers without worsening the cell performance in production of sodium ion batteries followed by thermal characterization and safety analysis. This includes the complete process chain of preparing and characterizing of the printing materials, up to the electrochemical investigation of the electrochemical cells and the feasibility for upscaling. The know-how of material production as well as of 3D printing is already available in both institutes.

We offer you the opportunity to complete the promotion within three years. During this time, you will work in an interdisciplinary working group at IAM-AWP and IAM-WK. You will have access to the excellent research infrastructure and experimental facilities at KIT. The work will be conducted also in cooperation with the research group of Physical chemistry of solids – solid-state ionics and electrochemistry at Justus-Liebig university of Giessen. You will also be a member of the graduate school electrochemical energy storage (GS-EES).

Starting date

asap

Personal qualification

  • University degree (Diploma / Master) in materials science, process engineering, mechanical engineering, chemistry or similar qualifications (with excellent score)
  • Knowledge in the field of lithium ion / sodium ion battery (LIB/SIB) or 3D printing by FDM/FFF are required.
  • Practical experience in Electrochemical Impedance Spectroscopy (EIS) and of thermal characterization methods are desired.
  • Practical skills and technical understanding of process steps.
  • Proficiency in English language (C1) and German language (min. B2 level) is obligatory.
  • Excellent ability to cooperate with internal and external project partners.

In parallel please apply for admission to the GS-EES via the GS-EES online application form

Contract duration

limited to 3 years

Application up to

May, 21.2021

Contact person in line-management

For further information, please contact Dr. Mohsin, Phone: 0721 608 23390, Email: ijaz.mohsin@kit.edu or Mrs. Nötzel, Phone: 0721-608 23673, Email: dorit.noetzel@kit.edu.

 

Please apply online using the button below for this vacancy number 11-2021/IAM-AWP.

Ausschreibungsnummer: 11-2021/IAM-AWP

Recognized severely disabled persons will be preferred if they are equally qualified.

Contact

Personnel Support is provided by:
Personalservice (PSE) - Human Resources
Ms Meinel
Phone: +49 721 608-25029,

Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen, Germany

Natur- oder Ingenieurwissenschaftlerin/ Ingenieurwissenschaftler (w/m/d)

Organisationseinheit

Institut für Nanotechnologie (INT)

Tätigkeitsbeschreibung

Im Rahmen des Exzellenzclusters "Post Lithium Storage" entwickeln und implementieren Sie Strategien und Maßnahmen für den Technologietransfer des Clusters, setzen diese um und sind für das themenbezogene Monitoring und Berichtswesen verantwortlich. Darüber hinaus schulen Sie Wissenschaftler/innen (m/w/d), bauen wissenschaftliche Kooperationen mit Industriepartnern auf und präsentieren industrierelevante Aktivitäten des Clusters auf Messen und anderen Veranstaltungen.

Eintrittstermin

zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Persönliche Qualifikation

Sie verfügen über ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/ Master) der Natur- oder Ingenieurswissenschaften, vorzugsweise mit abgeschlossener Promotion, sowie über Erfahrung in der Kommunikationsbranche und/ oder Wissenschaftsmanagement. Auch Erfahrungen im Bereich des Technologietransfers durch Betreuung von Startups oder Durchführung industrienaher Projekte sind von Vorteil. Sie interessieren sich für aktuelle Forschungsthemen und verfügen idealerweise über Erfahrung in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus können Sie komplexe Themengebiete zielgruppengerecht darstellen und sind strukturiert und lösungsorientiert. Eine kommunikationsstarke und selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit sowie eine sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksweise in deutscher und englischer Sprache runden Ihr Profil ab. Sie besitzen gute fachliche Kenntnisse der gängigen Tools und Plattformen der Digitalbranche sowie gebräuchlicher Content Management Systeme. Kenntnisse in den Bereichen Veranstaltungsdurchführung sind von Vorteil.

Entgelt

EG 13, sofern die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Vertragsdauer

befristet bis zum 31.12.2023

Bewerbungsfrist bis

10.05.2021

Fachliche/r Ansprechpartner/in

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne Frau Professor Dr. Aghassi-Hagmann, Telefon: 0721 608-28318.

Bitte bewerben Sie sich online über den Button für die Ausschreibungsnummer 62/2021.

Ausschreibungsnummer: 62/2021

Wir streben eine möglichst gleichmäßige Besetzung der Arbeitsplätze mit Beschäftigten (w/m/d) an und würden uns daher insbesondere über Bewerbungen von Frauen freuen.

Bei gleicher Eignung werden anerkannt schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zur Bewerbung:
Frau Winkels
Telefon: +49 721 608-25011,

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1
76344 Eggenstein-Leopoldshafen

 

 

Graduiertenschule EES

Promovierende, die im Rahmen von POLiS forschen, sind auch Teil der Graduiertenschule Elektrochemische Energie Speicherung (GS-EES).

  • Die GS-EES deckt das gesamte, themenübergreifende Spektrum der elektrochemischen Energiespeicherung und –wandlung von der Grundlagenforschung über die Entwicklung bis hin zur Anwendung ab.
  • Die GS-EES bietet ein umfassendes Bildungsprogramm in diesen Bereichen, mit einem Schwerpunkt auf interdisziplinären Aspekten.
  • Die GS-EES setzt sich für eine berufsqualifizierende Weiterbildung ein.
Hörsaal Heiko Grandel

Über POLiS werden etwa 60 Promovierende finanziert.

Die GS-EES ist beim Center for Electrochemical Energy Storage CELEST angesiedelt.

Forschungsfelder umfassen unter anderem Li-Ionen-Batterien, Post-Li Batterien und Brennstoffzellen

Die GS-EES bietet den Promovierenden:

  • Den interdisziplinären Blockkurs Materials, Functioning and Technology of Batteries
  • Eine jährliche Summer School
  • Themenbezogene Blockkurse und Workshops zu wissenschaftlichen Fragestellungen und Untersuchungsmethoden
  • Professional Skills Training in den Bereichen Wissenschaftskommunikation, Management, gute wissenschaftliche Praxis und Gleichberechtigung
  • Dreimonatigen Forschungsaufenthalt im Ausland

Weitere Informationen finden Sie auf der GS-EES Webseite

 

 

Wichtige Links

 

Chancengleichheit

Die Mitglieder des Clusters, seine Gremien und die Personen der Leitungsebene setzen sich entschieden dafür ein, dass alle Mitglieder unabhängig von ihrem Geschlecht, Ihrer Herkunft, ihrem kulturellen Hintergrund, ihres Alters und Ihrer Religion gleiche Karrierechancen und Entwicklungsmöglichkeiten haben.

Zwei Forschende am Computer Elvira Eberhardt
Forscherin Fritz Beck
Vortrag Daniel Messling
Forscherin Tanja Meißner
Forscherin Elvira Eberhardt

Unsere Ziele sind:

  • Eine auf Akzeptanz basierende, integrative und vielfältige Kultur innerhalb des Clusters
  • Abbau von Problemen mit unbewussten Vorurteilen
  • Eine Atmosphäre geprägt von Inklusion und Interkulturalität
  • Gleichstellung von Männern und Frauen in den Strukturen und der Kultur des Clusters
  • Erhöhung des Anteils von Frauen auf allen Qualifikationsstufen und insbesondere in Führungspositionen
  • Vereinbarkeit von Wissenschaft mit Privatleben und Familie

Es stehen bereits etablierte Strukturen und Instrumente an der Universität Ulm und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) zur Verfügung, wie z.B. Personalentwicklungs- und Diversity-Management-Einheiten, Monitoring von Einstellungsverfahren, Initiativen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie verschiedene Mentoring- und Coachingprogramme.

Frauenanteil bei POLiS

  • 16,0 % weibliche Gruppenleitende
  • 50,0 % Sprecherinnen von Forschungseinheiten
  • 37,5% weibliche Vertreter der Generalversammlung

Nationalitäten bei POLiS

  • 15 verschiedene Nationalitäten
  • 27 % Forscher*innen aus anderen Ländern

Wichtige Links

News

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten. Ich bin damit einverstanden und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern.

Einstellungen ErlaubenImpressum